Bäder-Umfrage Rheinberg


- Befragung der Bevölkerung 2017 -

Politik und Verwaltung diskutieren derzeit über die Entwicklung der Bäderlandschaft in Rheinberg. Mit den Anbietern und Betreibern der beiden städtischen Bäder (Hallen- und Freibad), der Kleinschwimmhalle in Borth und dem Naturfreibad in Budberg haben wir Gespräche geführt. Dabei ging es insbesondere um deren Erfahrungen und Vorschläge zur Entwicklung der Bäder in Rheinberg.

Wir möchten gerne ein noch breiteres Meinungsbild in die Beratungen über das Bäderkonzept Rheinberg einfließen lassen und bitten deshalb auch die Rheinberger Bevölkerung um ihre Mitarbeit.

Bitte teilen Sie uns in dieser Umfrage die Art und Weise Ihrer bisherigen Nutzung von Bädern und ihre Erwartungen und Meinungen bzgl. der Entwicklung der Bäder in Rheinberg mit.

Wir haben die Befragung so aufgebaut, dass Sie nur zu den Punkten befragt werden, die Ihrem Nutzungsverhalten entsprechen. Deshalb wird auch die Bearbeitungszeit entsprechend etwas variieren, aber insgesamt nicht mehr als 15 Minuten beanspruchen.

Ein Hinweis für die Teilnahme von Jugendlichen:
Wir sind sehr daran interessiert, auch die Erfahrungen und Meinungen unserer Jugendlichen aus Rheinberg zu erfahren. Sollten also in Ihrem Haushalt junge Leute ab 14 Jahren leben, ermutigen Sie diese, an der Umfrage teilzunehmen. In diesem Fall sollten diese aber ausschließlich ihre Besuche während der Freizeit und nicht den Schwimmunterricht in der Schule bei der Bearbeitung der Umfrage berücksichtigen.

Ansprechpartner bei der Stadt Rheinberg ist Herr Frank Meyer (02843 171-0, frank.meyer(at)rheinberg.de). Fragen zu den Umfrageinhalten beantwortet Ihnen Herr Rainer Kusch (kusch-conradt(at)t-online.de),. Bei technischen Problemen hilft Ihnen Herr Dietmar Fritzsche (0208 4372177, df(at)plan-b-media.de)

Weitersagen ist nicht nur erlaubt, sondern auch von uns gewünscht. Und das gilt für alle Ihre Bekannten, Freunde und Verwandten in Rheinberg.

So - und jetzt geht es los: